Personal Training in Dortmund

Was darf ich mir unter Personal Training in Dortmund vorstellen?

Personal-Training bedeutet ganzheitliches Training. Hier steht nicht nur die Bewegung im Fokus: Denn genau so wichtig wie das Training selbst ist die Ernährung, die Regeneration und die Psyche.  

Das Trainingsprogramm werde ich dabei immer abwechslungsreich und angepasst an Ihre persönliche Fitness gestalten. Es spielt keine Rolle, ob Sie bisher keine Sporterfahrung haben, Sie Leistungssportler sind oder Sie Sport als Therapie benötigen. Bei mir erwartet Sie ein ausgewogenes Verhältnis aus Bewegung, Ernährung und Stretching/Entspannung, ganz abgestimmt auf Ihre persönlichen Bedürfnisse. Dabei arbeite ich auch eng mit Ärzten, Physiotherapeuten und Osteopathen zusammen.

Nach einem unverbindlichen Beratungs- und Anamnesegespräch werden wir gemeinsam Ihre individuellen Ziele besprechen und die entsprechenden Wege dorthin festlegen. Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme!

Wann findet das Training statt?

Wir arbeiten einen gemeinsamen Plan aus, wann welche Trainingseinheit für Sie am sinnvollsten ist.

Wo findet das Training statt?

Das Training findet flexibel bei Ihnen zu Hause, im Büro, in der Natur oder im Fitnessstudio statt.

Die folgenden Gerätschaften stehen Ihnen zur Verfügung:

  • Matte
  • Hanteln
  • Langhantel
  • Fitness-Stangen
  • Pilatesball
  • Gewichtsball
  • Kettleball
  • Pezziball
  • Balance-Ball
  • Bosu
  • Slashpipe
  • Flowin-Pads
  • TRx
  • 4DPro-Bungeefitness-Trainer
  • Blackboard (Fusstrainer)
  • Hypervolt (elektr. Massage)
  • Flexibar
  • XCOs
  • Tube
  • Theraband
  • Powerbands
  • Step
  • Trainbar
  • Balance-Pad
  • Faszienrollen
  • Twinroll
  • Pilatesrolle
  • etc.

Ansonsten gibt es auch zahlreiche effektive Übungen mit der Körpereigengewicht.

Für welche Beschwerden und Ziele ist Personal-Training in Dortmund geeignet?

  • Bewegung als Therapie
  • Behebung und Vorbeugung von Schmerzen
  • Kraft- und Muskelaufbau
  • Bodyforming
  • Gewichtsreduktion und Fettabbau
  • Lösen von Spannungszuständen
  • Stressausgleich
  • Verbesserung körperlicher Erkrankungen wie Diabetes, Verspannungen, Bluthochdrock, Migräne, uvm.
  • Wissenschaftlich nachgewiesene Verbesserung psychischer Erkrankungen wie Depressionen, Angststörungen etc.
  • Verbesserung der Leistungsfähigkeit
  • Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit.

Warum beinhaltet ein Personal-Training auch die Einbindung der Ernährung?

Ernährung ist Medizin. Mit einer gesunden und individuellen Ernährung können körperliche und psychische Beschwerden gelindert werden. Dies bedeutet jedoch keinesfalls eine Diät, sondern eine Ernährungsumstellung. Dadurch werden Sie Ihren Zielen gerecht und bleiben langfristig gesund und leistungsfähig. Es gilt daher einen individuellen Ernährungsplan zu finden, der dauerhaft umsetzbar in den Alltag integriert werden kann.

Weitere Informationen zu dem Thema finden Sie unter

Ernährungsberatung

Warum gehört auch ein Mentalcoaching zum Personal-Training?

Zu wenig Schlaf, zu viel Stress, zu viel Druck, zu wenig Zeit für sich: Emotionalität überträgt sich auf den Körper und kann Probleme verursachen. Die Psyche kann ein Grund dafür sein, warum man nicht abnehmen kann. Mit gezielter Bewegung können Sie zwar Ihre Probleme im Körper beheben, aber die Ursache liegt im Gehirn und muss deswegen genauso behandelt werden. Mentalcoaching und Neuroathletiktraining sind aus diesem Grund sehr wichtige Themen im Personal-Training.

Bieten Sie auch ein Personal-Training für Profisportler an?

Sportartspezifisches Training biete ich an, zum Ausgleich und zur Leistungssteigerung bei Profisportlern. Besonders spezialisiert bin ich dabei auf das Training von Reitern, gerade auch professionelle Reiter benötigen ein gezieltes Training. Bei Reitern können Dysbalancen, Verspannungen, Verkürzungen und nicht selten Rückenschmerzen oder Hüftschmerzen auftreten. Es gibt gezielte Übungen, um einer Dauerbelastung entgegenzuwirken und damit Entlastung für Reiter und Pferd zu schaffen. 

Wieviel Personal-Training ist für mich zielführend?

Viel Training bedeutet nicht automatisch auch einen schnellen Trainingserfolg zu erzielen. Man muss auf seinen Körper hören:Wenn der Tank leer ist, braucht man den Motor nicht zu starten, sonst wird das Getriebe womöglich noch zerstört.  Die richtige Dosis macht das Gift. Eine Balance aus Erholung und Belastung muss daher gefunden werden. Da wir in einer Leistungsgesellschaft leben, denken viele, nur wenn man sich auspowert und viel arbeitet, ist man auch viel wert. Man kann sich an die Leistungsgrenze bringen, bei mir im Training, wie z.B. auch im Job, aber danach ist die Regeneration wieder wichtig, um dauerhaft leistungsfähig zu bleiben.
Es wird individuell entschieden, wie viele Trainingseinheiten in den Alltag integrierbar sind. Dafür müssen die persönlichen Prioritäten festgelegt werden und ich helfe eine Work-Life-Balance finden. Personal-Training kann ein großer Schritt und eine positive Veränderung des Alltags werden.

Sport ist besser als jede andere Therapie

Durch gezieltes, individuelles Personal -Training wird der Körper ganzheitlich trainiert. Es wird nicht nur das Problem behoben, sondern auch die Ursache. Dies ist häufig die Psyche, eine muskuläre bzw. fasziale Dysbalance oder die Ernährung, die Bewegungintensität (Belastung und Regeneration) oder die Kombination aus allem.

Meist treten körperliche Beschwerden durch Bewegungsmangel auf. Man kann sich natürlich direkt operieren lassen (sehr gerne operiert man bei Bandscheibenvorfall, Knieproblemen, Arthrose, Hüftgelenke, Frozen Shoulder etc). Doch gezieltes Training würde eine Entlastung bringen und eine OP überflüssig machen. Laut Statistik des deutschen Ärzteblatts sind 80% aller OPs überflüssig. Schnell werden auch Medikamente verschrieben z.B. gegen Bluthochdruck, Depressionen, Schmerzen, hohem Cholesterinspiegel – dabei würde gezielte Bewegung und eine Ernährungsumstellung Abhilfe verschaffen. Medikamente belasten den Körper noch mehr und haben teilweise starke Nebenwirkungen. Sie helfen nicht das eigentliche Problem, nämlich die Ursache, zu bekämpfen.

Um dauerhaft ohne Medikamente gesund und fit zu bleiben, muss man sein Schicksal selbst in die Hand nehmen.

Ich nehme Sie an die Hand und zeige Ihnen den Weg zu Gesundheit und Wohlbefinden.

Seniorenfitness in Dortmund

Je älter man wird, desto schmerzvoller wird jede Bewegung. Auch der Stoffwechsel wird langsamer und die Regenerationsfähigkeit wird schlechter.

Es werden immer mehr Muskeln abgebaut, dadurch wird man wackeliger und mann kann sich schlechter konzentrieren.

Dem kann ich ganz gezielt entgegen wirken. Denn gerade im Alter ist die Bewegung und der Muskelaufbau noch viel wichtiger, als in jungen Jahren – damit Sie noch lange fit bleiben.

Sarkopenie – Gezielt gegen Muskelschwund im Alter

Bereits ab dem Alter von 50 Jahren kann ein Muskelschwund beginnen. Die Muskelmasse nimmt dabei jährlich um bis zu 0,8 % ab, zwischen dem 50. Und 60. Lebensjahr sogar bis zu 1,5%. Begünstigt wird die sogenannte Sarkopenie vor allem durch mangelnde Bewegung und falsche Ernährung – wobei die Ursache häufig im Proteinmangel liegt.

Durch gezieltes Training und die richtige Ernährung können Sie dem Muskelschwund im Alter entgegenwirken. Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und lassen Sie sich von mir gern zum Thema beraten.

Denn wenn man sich keine Zeit für seine Gesundheit nimmt, muss man sich irgendwann viel Zeit für seine Krankheit nehmen!

Kosten

Standard
  • Ernährungsberatung**
  • Trainingsplan**
  • 20 km Anfahrt
90*
für 60 Minuten

Premium
  • Ernährungsberatung**
  • Trainingsplan**
  • 20 km Anfahrt
125*
für 90 Minuten

* plus 19% MwSt

** bei Buchung von 10 Trainingseinheiten inklusive